In Hamburg wird die Wohnungssuche für viele aufgrund stetig steigender Mieten zunehmend schwieriger. Auch Personen, die nicht in Armut leben, sind von der Problematik betroffen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat die Stadt nun beschlossen, ihre Fördermaßnahmen auszubauen und auch Haushalte mit mittlerem Einkommen zu unterstützen. Dies verkündete die Senatorin für Stadtentwicklung, Karen Pein (SPD), kürzlich. Mit einem dritten Förderweg sollen nun anfängliche Nettokaltmieten von 12,10 Euro pro Quadratmeter ermöglicht werden, die alle zwei Jahre um maximal 20 Cent pro Quadratmeter steigen dürfen. Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Mieten für viele erschwinglicher zu machen und liegt deutlich unter den Preisen vieler neu finanzierten Bauvorhaben.

Freitag, 05 April 2024 18:19

Hamburg begrüßt den Frühling!

Mit dem Einzug des Frühlings erwacht Hamburg zu neuem Leben. Besonders anschaulich wird dies durch die Rückkehr der Alsterschwäne und die Inbetriebnahme der Alsterfontäne, welche die Hansestadt jedes Jahr aufs Neue in eine lebendige und attraktive Metropole verwandeln.

Seite 21 von 24